Fötenzellen in der Corona Impfung?

Fötenzellen in der Corona Impfung?

Ohne Titel 4

Impfstoffe: Dr. Plotkin gibt zu – Ja es wurden Föten verwendet

Im Zuge der Pandemie und der ausgelösten Maßnahmen kommt ein Mann ins Rampenlicht, der als der „König der Impfstoffe“ gilt – Dr. Stanley Plotkin. Er begann zunächst eine Karriere als Mediziner. Er studierte an der Universität von New York und promovierte mit dem Abschluss M.D. Er spielte seit vielen Jahrzehnten die wohl entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen Röteln, Polio, Windpocken und vielen weiteren Krankheiten.


Er arbeitet auch als Wissenschaftler Berater für das Tübinger Labor CurVac.

Dazu schreibt „Corona News“ in Youtube noch Folgendes:

Werden abgetriebene Babys für die Herstellung von Impfstoffen genutzt?

Nach meiner Recherche gelang es den Forschern im Jahr 1962 durch einen Versuch mit einem menschlichen Fötus (Lunge) die Quelle um die Viren für Medikamente zu züchten. 1 Jahr später 1963 kam das erste Mittel auf den Markt danach folgten Impfstoffe gegen Mumps, Masern, Röteln, Tollwut, Windpocken und Hepatitis A. Wie viele Föten im Masern Impfstoff stecken wurde leider nicht bekannt. Im Video sind es 76 Föten in nur einer Studie gewesen und es gibt sehr viele Studien.

Die Frage: Werden bei dem Corona-Impfstoff wieder Föten verwendet?

Dazu schreibt die Seite „Ärzte für das Leben“

Ohne die Nutzung humaner fetaler Zellen erfolgt in Deutschland die Produktion der antiviralen Impfstoffe gegen Grippe, Masern, Mumps, Polio, Hepatitis B, FSME und Gelbfieber.

Bereits seit den 1960er Jahren werden aufbereitete Zellen von abgetriebenen Kindern (humane fetale Zelllinien) für die Herstellung bestimmter Aktiv-Impfstoffe vermarktet. Dabei handelt es sich um die Aktiv-Impfstoffe gegen die Virusinfektionskrankheiten Hepatitis A, Röteln und Windpocken, die auch heute noch in Deutschland und europaweit ausschließlich mit Hilfe humaner fetaler Zelllinien hergestellt werden.

Es sollte die Entscheidung jedes Einzelnen bleiben, ob er sich solche Substanzen in den Körper einspritzen lassen will.

Eine zwangsweise Durchsetzung, auch über die Hintertür von Freiheiten die man dadurch wieder bekommt, verstösst gegen fundamentale Menschenrechte.

1. Um die angebliche Notwendigkeit von Impfungen zu begründen, werden die Erkrankungsrisiken von den Behörden teilweise verheimlicht und manchmal sogar systematisch aufgebauscht.

2. Alternative Vorsorgemöglichkeiten, die Impfungen unnötig machen könnten, werden zu wenig beachtet.

3. Die gesundheitlichen Vorteile, die das natürliche Durchleben von Infektionskrankheiten mit sich bringen kann, wie in Bert Ehgartners Buch “Lob der Krankheit” beschrieben, bleiben in der Regel unberücksichtigt!

4. Bei der Zulassung von Impfstoffen wird kein echter Wirkungsnachweis in Form von Nichterkrankung, sondern nur ein unzuverlässiger Blutwert, der sog. Nachweis von Antikörpern verlangt.

5. Der Vergleich zwischen Geimpften und Ungeimpften fehlt – angeblich aus ethischen Gründen. Das ist aus mehreren Gründen unlogisch.

6. Impfviren sind oft andere Viren als die Wild-Viren, welche die Krankheit auslösen. Ein Schutz gegen Wild-Erreger durch Impf-Antikörper ist nicht logisch!

7. Viele der Krankheiten, gegen die geimpft wird, existieren in Österreich schon lange nicht mehr. (z.B. Polio, Diphterie) Es gibt keinen plausiblen Grund, warum in Österreich noch immer alle Kinder gegen diese Krankheiten geimpft werden.

8. Es gibt keinen Grund für den Einsatz hochgiftiger Zusatzstoffe, wie etwa Aluminiumhydroxid, in Impfstoffen. Neuartige Adjuvantien müssen überhaupt nur im Tierversuch auf ihre Sicherheit getestet werden!

9. Es ist nicht nachvollziehbar, welche Lektonen das Immunsystem durch Impfungen tatsächlich lernt.

10. Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum Säuglinge schon in den ersten Monaten geimpft werden sollen. Es gibt sogar Daten, die zeigen, dass Muttermilch Impfungen unwirksam macht!

11. In Österreich existiert kein Meldesystem für Verdachtsfälle von Impfschäden. Die Zahlen werden von den Behörden geschätzt!

12. Durch die Verwendung von Schein-Placebos in neueren Studien werden bewusst Impfrisiken verschleiert.

13. Es wird behauptet, die einzelnen Zusatzstoffe in Impfstoffen seien sicher. Dafür gibt es aber keine Sicherheitsstudien, in denen Geimpfte mit Ungeimpften verglichen werden.

14. Die Überwachungssysteme für zugelassene Impfstoffe erweisen sich bei konkreter Nachfrage bei den Behörden als unzureichend bzw. als nicht existent!

15. Dass der Rückgang der Seuchen durch Impfungen verursacht wurde, ist unwahrscheinlich. Es gibt dafür keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis.

16. Die (anonymisierten) Daten der Zulassungsstudien werden wie ein Staatsgeheimnis behandelt, die Ergebnisse sind somit nicht überprüfbar!

17. Die Unabhängigkeit der „Impf-Experten” ist nicht gewährleistet. Viele Mitarbeiter der Zulassungsbehörden beziehen Gelder von Pharmafirmen.

18. Die Behauptung, dass Antikörper vor einer Erkrankung schützen können, ist nicht anhand klinischer Studien belegt. Das PEI gibt auf Nachfrage sogar zu,
dass Antikörper keine Garantie für eine Nichterkrankung seien. Trotzdem müssen Impfstoffhersteller für die Zulassung von Impfstoffen als “Beweis” der Wirksamkeit nur einen Antikörpernachweis vorlegen. Studien, die zeigen würden, dass Geimpfte weniger erkranken, sind dafür nicht nötig!

19. Laborgestützte Diagnosen von Infektionskrankheiten haben weder einen therapeutischen noch einen statistischen Wert! Der Nachweis eines Erregers bedeutet noch lange nicht, dass man krank ist. Das Fehlen bedeutet nicht, dass man gesund ist. Testet man gesunde Menschen auf “Krankheitserreger”, ist das Ergebnis sehr oft positiv, wie eine Studie aus den Niederlanden zeigt.

20. Die Rolle der Erreger ist immer noch ungeklärt, da Ansteckungsexperimente unter natürlichen Bedingungen regelmäßig fehlschlagen.

7 Responses

  1. Perfect piece of work you have done, this internet site is really cool with fantastic information.

  2. I am also commenting to let you know of the helpful encounter my friend’s daughter found reading through your web page. She figured out numerous issues, not to mention what it’s like to have an amazing giving mood to have most people really easily know selected impossible subject areas. You really exceeded our own expectations. Many thanks for imparting the invaluable, safe, explanatory and even easy thoughts on the topic to Janet.

  3. I am commenting to let you know of the fantastic encounter my cousin’s daughter experienced reading your site. She even learned many issues, not to mention what it’s like to have a wonderful giving mindset to have many people quite simply grasp chosen grueling subject areas. You really exceeded our expectations. Many thanks for giving the informative, healthy, educational and as well as easy thoughts on the topic to Jane.

  4. I simply wished to thank you very much yet again. I do not know what I would have used without those tips and hints shown by you relating to this theme. This has been the traumatic setting in my view, nevertheless viewing your well-written technique you treated the issue took me to weep with joy. Now i am thankful for your work as well as wish you recognize what an amazing job your are undertaking training the others with the aid of your website. Probably you haven’t met any of us.

  5. Thanks for the tips on credit repair on all of this blog. What I would advice people is to give up the mentality that they can buy now and pay later. As a society we tend to do this for many things. This includes vacations, furniture, and items we want. However, you need to separate your wants from all the needs. While you are working to improve your credit score you have to make some sacrifices. For example you can shop online to save money or you can go to second hand stores instead of expensive department stores for clothing.

  6. fantastic publish, very informative. I’m wondering why the opposite specialists of this sector don’t understand this. You must proceed your writing. I’m confident, you’ve a great readers’ base already! https://rheumatoidarthritismed.com buy rheumatoid arthritis meds

  7. I am always searching online for articles that can help me. Thank you! https://hyperactivitymed.com medication for hyperactivity

Leave a Reply

Your email address will not be published.